Immobilienbewertung Lutz Schneider Sachverständigenbüro für Grundstücksbewertung Hauskaufberatung Gutachter Gutachten Wertgutachten

Praxis-News für Kunden und Gutachter 

Einigung bei Erbschaftssteuer

Am Abend des 06.11.2008 hat sich die Grosse Koalition nach mehr als zweijährigem Streit endlich auf eine Reform der Erbschaftssteuer geeinigt. Die Neuregelungen sollen zum 01.01.2009 in Kraft treten. Bundestag und Bundesrat müssen dem Kompromiss allerdings noch zustimmen. Der Bundestag soll dies spätestens am 24.11.2008 tun. Der Bundesrat könnte dann am 28.11.2008 den Neuregelungen noch zustimmen.

Die Steuer musste bis Ende Dezember 2008 reformiert werden, weil die aktuellen Regelungen nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) gegen das Grundgesetz verstossen und ohne eine Neuregelung ab Anfang Januar 2009 weggefallen wären.

Die Neuregelungen sehen vor, dass Wohneigentum komplett von der Erbschaftssteuer befreit wird, wenn der Ehepartner oder Kinder weiter in der Immobilie wohnen. Für Kinder gilt jedoch die Beschränkung, dass eine Wohnfläche von 200 Quadratmetern nicht überschritten werden darf. Die Erben von Firmen sollen keine Erbschaftssteuer zahlen, wenn der Betrieb im Kern zehn Jahre weitergeführt wird und eine bestimmte Zahl an Arbeitsplätzen erhalten bleibt. Wenn die Substanz des Unternehmens nur sieben Jahre lang weitergeführt wird, werden 15 Prozent Steuer fällig.

Insgesamt greifen jedoch die neuen Bewertungsregeln, auf die wir Sie bereits hier hingewiesen haben.

Dies wird bei selbst genutzten Immobilien, die an Kinder vererbt werden und die Freigrenzen von 200 m² übersteigen, bei nicht selbst genutzten Immobilien (bspw. Mehrfamilienhäusern), bei grösseren Betrieben, die nicht in dem bisherigen Umfang weitergeführt werden, sowie bei der Vererbung an Geschwister, Nichten und Neffen sowie für Familienfremde zu deutlich höheren Bewertungsmassstäben und damit höheren Erbschaftssteuern führen.

Der Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts nach § 187 Bewertungsgesetz durch ein Sachverständigengutachten wird deshalb in der Praxis deutlich an Umfang zunehmen.

Sobald uns weitere konkrete Informationen zu den Neuregelungen vorliegen, werden wir Sie in einem kostenlosen E-Book umfassend informieren.

Zeichen für Qualität und Kompetenz: Lutz Schneider ist Vorsitzender im Sprengnetter Expertengremium für Immobilienwerte in der Region Oberlausitz

Report
Erbschaft- und Schenkungsteuer
hier kostenlos bestellen

Report Erbschaft- und Schenkungsteuer

++PRAXISNEWS++
4. Bautzener Mietspiegel (2008) veröffentlicht

 

© Immobilienbewertung Lutz Schneider Sachverständigenbüro | www.wertermittlung-schneider.de
Zittauer Straße 12 | D-02681 Wilthen | Telefon: +49 (0) 3592 31908 | E-Mail | Site zuletzt geändert am
04.11.2015

bottom

© Immobilienbewertung Lutz Schneider Sachverständigenbüro
Zittauer Straße 12 | D-02681 Wilthen | Telefon: +49 (0) 3592 31908 | E-Mail | Site zuletzt geändert am
04.11.2015